Das Projekt „Identifizierung, Bewertung und Anerkennung informell erworbener Kompetenzen“, kurz IBAK, ist abgeschlossen. Diese Projektwebsite www.competences.info steht weiterhin für alle Interessierten offen, sie wird allerdings nicht mehr aktualisiert.

Die Identifizierung, die Bewertung und die Anerkennung informell erworbener Kompetenzen – das sind für uns nach wie vor Hot Items. Finden Sie auf unserer Homepage www.heurekanet.de einen aktuellen Überblick zu Verfahren und Instrumenten in unserer IBAK-Datenbank oder auch News aus unserem BMBF-Projekt „"KomBiA - Kompetenzbilanz für ältere Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer". Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

HeurekaNet - Freies Institut für Bildung, Forschung und Innovation e.V.

Windthorststraße 32
48143 Münster
Deutschland
T: +49 251 3999 5942
F: +49 251 3999 5943
E: info@heurekanet.de

IBAK Webseite am am 14.12.2018


Finden Sie Verfahren und Instrumente
Finden Sie Verfahren und Instrumente

Geben Sie einen Begriff ein:

Geben Sie einen Begriff ein:

News (mehrsprachig)

11.02.2011

IBAK Kompendium fĂŒr Ministerin Löhrmann

"Empowerment von Arbeitnehmern durch Weiterbildung" und "die informell erworbenen Kompetenzen mĂŒssen zukĂŒnftig eine wichtige Rolle spielen"... mehr
21.12.2010

Ein "guter Einstieg" und "interessantes Überblickswerk"

Eine weitere Rezension des Buches „Wissen, was ich kann“ durch Prof. Dr. Andrea Helmer-Denzel.... mehr

Evaluation und QualitÀtssicherung

International/ EU

Grundsätzliche Bedeutung für die Qualitätssicherung auf der Ebene der nationalen Bildungssysteme kann das EU Kommissions-Dokument „Common European principles for validation of non-formal and informal learning. Final draft proposal“ aus Mai 2004 haben...
mehr [en] 

Die Länderstudie des CEDEFOP – Europäisches Zentrum für die Förderung der Berufsbildung mit dem Titel „Identifizierung, Bewertung und Anerkennung von früher und informell erworbenen Kenntnissen“ versucht zu beurteilen, ob die angewandten Methoden tatsächlich informell erworbene Kompetenzen messen und inwieweit die Qualität ausreichend ist. Des weiteren überprüft sie die Akzeptanz der Methoden bei den beteiligten Gruppen, also Arbeitgebern und Arbeitnehmern...
mehr [de]

Deutschland
Der Job-Navigator ist ein Beratungsangebot der IG Metall, welches dem Benutzer bei seinem persönlichen Weg unterstützen soll. Der Job-Navigator wurde in einer Fallstudie, erstellt von Hans J. Pongratz vom Lehrstuhl für Soziologie der Technischen Universität München, untersucht...
mehr [de]

FLUEQUAL ist ein Zusammenschluss verschiedener Partner aus dem Flüchtlingsbereich. Ihr Ziel ist es, unter anderem, die Beschäftigungsfähigkeit von Flüchtlingen zu erhalten beziehungsweise zu erhöhen. Diese Bemühungen wurden von FLUEQUAL im Jahr 2004 evaluiert...
mehr [de]

Die Fallstudien im Rahmen des Konsortialprojektes „Weiterbildungspass mit Zertifizierung informellen Lernens" wurden von Elke Sandau vom Institut für Entwicklungsplanung und Strukturforschung GmbH an der Universität Hannover erarbeitet. Sie untersucht den Stellenwert, der informellen Lernprozessen und deren Ergebnissen in verschiedenen Institutionen beigemessen wird...
mehr [de]

Eine Expertise des BiBB / Good Practis Center Benachteiligtenförderung gibt einen Überblick zu Begriffen und häufig angewandten Verfahren und schließt mit Handlungsempfehlungen zur Inititierung und Umsetzung in der Benachteiligtenförderung...
mehr [de/en]

nach oben

Dieses Projekt wird gefördert durch:

EU-logos