Das Projekt „Identifizierung, Bewertung und Anerkennung informell erworbener Kompetenzen“, kurz IBAK, ist abgeschlossen. Diese Projektwebsite www.competences.info steht weiterhin für alle Interessierten offen, sie wird allerdings nicht mehr aktualisiert.

Die Identifizierung, die Bewertung und die Anerkennung informell erworbener Kompetenzen – das sind für uns nach wie vor Hot Items. Finden Sie auf unserer Homepage www.heurekanet.de einen aktuellen Überblick zu Verfahren und Instrumenten in unserer IBAK-Datenbank oder auch News aus unserem BMBF-Projekt „"KomBiA - Kompetenzbilanz für ältere Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer". Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

HeurekaNet - Freies Institut für Bildung, Forschung und Innovation e.V.

Windthorststraße 32
48143 Münster
Deutschland
T: +49 251 3999 5942
F: +49 251 3999 5943
E: info@heurekanet.de

IBAK Webseite am am 14.12.2018


Finden Sie Verfahren und Instrumente
Finden Sie Verfahren und Instrumente

Geben Sie einen Begriff ein:

Geben Sie einen Begriff ein:

News (mehrsprachig)

11.02.2011

IBAK Kompendium fĂŒr Ministerin Löhrmann

"Empowerment von Arbeitnehmern durch Weiterbildung" und "die informell erworbenen Kompetenzen mĂŒssen zukĂŒnftig eine wichtige Rolle spielen"... mehr
21.12.2010

Ein "guter Einstieg" und "interessantes Überblickswerk"

Eine weitere Rezension des Buches „Wissen, was ich kann“ durch Prof. Dr. Andrea Helmer-Denzel.... mehr

Blick in die Praxis

Deutschland
Die Ergebnisse des LiWE-Projektverbundes „Transparenz und Akzeptanz berufsrelevanter Kompetenzen – Instrumentarien und Umsetzungsstrategien“ verdeutlichen den Handlungsbedarf in Bezug auf die praktische Umsetzung von Kompetenzbilanzierung...
mehr [de]

Direkten Einblick in die Praxis der Kompetenzfeststellung bietet die Homepage der KOBRA Berlin. Auf ihr findet sich ein Kompetenzerfassungstool, aber auch Kontakte zu möglichen Beratern, die bei der Ausfüllung der Kompetenzbilanz hilfreich zur Seite stehen...
mehr [de]

Kompetenzagenturen richten sich an Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 14 und 27 Jahren mit besonderem Förderbedarf. Sie stehen Jugendlichen, die Schwierigkeiten beim Übergang von der Schule in den Beruf haben, zur Seite und beraten Jugendliche und junge Erwachsene, die aus verschiedenen Gründen ihren Berufsweg neu planen müssen...
mehr [de]

Dieses Projekt wird gefördert durch:

EU-logos